NATO Gefechtsführungsbunker "Erwin" Börfink

NATO Air Defense Bunker "Erwin" - CRC "Waterhole"  "Scandalize"  "Hardtire" - Boerfink / Germany

 

letzte Änderung:  12.02.2018

© by Rodrigo H Gebhard


 

 

1963 wurde das neue – halbautomatische General Electric  412L Air Weapons Control System in Betrieb genommen

(1963 the semi-automatic 412L Air Weapons Contral System goes "on air")

 

 

 

Komponenten des 412L Sytems (Components 412L System:

 

Einige Daten des Systems 412L: 

 Speicher      Max. 600 Ziele in der Detector-Tracker-Baugruppe FSA-12 plus ein Testziel

 Entfernungsspeicher      1.647km, auf 0,8km genau

 Höhenspeicher     58.520m, auf 114m genau

 Geschwindigkeitsspeicher      6.667km/h (Mach 5,55)

 Raketenangriffe      keine Darstellung möglich

 Rechenkapazität      Theoretisch 100 Probleme gleichzeitig

 Störverfolger      60 verschiedene Kreuzpeilungen mit 203 Strobes können gespeichert und verfolgt werden

 Datenübertragung      Austausch digitaler Daten mit bis zu 8 Radarstellungen, pro  Kanal 1.500 Bits/Sekunde. Übertragungsentfernung bis 820 km, sonst Relaisstationen notwendig

 Aircraft Control       Max. 40 Abfangjäger

 NIKE / HAWK      Max. 32 NIKE- oder 16 HAWK-Batterien; Datenübertragung bis zu 750 Bits/Sek.

 

Im Rahmen der Einführung des 412L wurden alle Telefonanlagen von Pulswahl auf Tonwahl umgestellt ( ESC  – Electronic Switching Center)

 

 

 

Weapons Attack Computer

< ZURÜCK / BACK