Westwall - Bunkeranlagen auf den Spicherer Höhen (Frankreich)

auch Spichern Stellung genannt

WW II  Siegfried Line - Bunker Spicheren (France)

letzte Änderung:  11.11.2018

© by Rodrigo H Gebhard


 

Dieser Teil des Westwalls liegt auf französischem Staatsgebiet und wurde 1940 erbaut

 

Vielen Dank an Monsieur Julien Wagner aus Spicheren für seine Begleitung !

 

 

Lageplan der einzelnen Bauwerke

 

 

alle Bilder vom 05.09.2018

 

 

Bauwerk  1  auf der Karte

Regelbau 505  (WH 26)   Schartenstand für 3,7-cm Pak oder 4,2-cm Pak 41 mit Panzerplatte

Baustärke B - 550 m3 Beton - 32 t Rundstahl - gebaut 1940

 

Bauwerk  2  auf der Karte

Regelbau 51  Unterstand für Grabenstellung

Feindseite 2m - seitliche Wände 1m - Rückseite 0,80m - Decke 1,5m - Innenraum 6m2 für 6 Personen - gassicher

 

Leider steht der Raum unter Wasser, man sieht die einbetonierten Holzleisten für Nägel etc. einzuschlagen


ehemalige Schützengräben in der Nähe des Bunkers

 

Bauwerk  3  auf der Karte

Regelbau 51  Unterstand für Grabenstellung

Feindseite 2m - seitliche Wände 1m - Rückseite 0,80m - Decke 1,5m - Innenraum 6m2 für 6 Personen - gassicher

 

Leider steht der Raum unter Wasser, man sieht die einbetonierten Holzleisten für Nägel etc. einzuschlagen

 

Schützengräben in der Nähe des Bunker´s

 

Bauwerk  4  auf der Karte

Regelbau 51  Unterstand für Grabenstellung mit seitlichem Kampfstand

Feindseite 2m - seitliche Wände 1m - Rückseite 0,80m - Decke 1,5m - Innenraum 6m2 für 6 Personen - gassicher

 

Besonderheit: seitlich angesetzter Kampfstand mit Einstieg im Eingangsbereich

 

Schützengraben in der Nähe des Bunker´s

 

Bauwerk  5  auf der Karte

Regelbau 51  Unterstand für Grabenstellung

Feindseite 2m - seitliche Wände 1m - Rückseite 0,80m - Decke 1,5m - Innenraum 6m2 für 6 Personen - gassicher

 

Schüztzengräben in der Nähe dieses Bunkers

 

Bauwerk  6  auf der Karte

Regelbau 503  MG-Kasematte (flankierend) mit Gruppe

Baustärke B (2,00 m) MG-Scharte und zur Feindseite hin 3,00 m

 

Hof mit den Eingängen

 

MG - Scharte mit 7P7 Schartenplatte

 

Scharte mit Sehschlitz

 

Bauwerk  7  auf der Karte

Regelbau 51  Unterstand für Grabenstellung

Feindseite 2m - seitliche Wände 1m - Rückseite 0,80m - Decke 1,5m - Innenraum 6m2 für 6 Personen - gassicher

 

Beschriftung auf dem Eisensturz  10p 

 

Leider steht der Raum unter Wasser, man sieht die einbetonierten Holzleisten für Nägel etc. einzuschlagen

 

Panzer Be-/und Entlüftung

 

Elektroanschluss - Schalter oder Stecker ........

 

Schützengraben in der Nähe des Bunkers

 

Bauwerk  8  auf der Karte

Regelbau 51  Unterstand für Grabenstellung

Feindseite 2m - seitliche Wände 1m - Rückseite 0,80m - Decke 1,5m - Innenraum 6m2 für 6 Personen - gassicher

 

Leider steht der Raum unter Wasser, man sieht die einbetonierten Holzleisten für Nägel etc. einzuschlagen

 

Bauwerk  9  auf der Karte

Regelbau 503  MG-Kasematte (flankierend) mit Gruppe

Baustärke B (2,00 m) MG-Scharte und zur Feindseite hin 3,00 m

 

Linker Eingang Hofseite

 

Linker Eingang mit Eingangsverteidigung mit Gewehrschartenplatte 48P9

 

Rechter Eingang mit Eingangsverteidigung mit Gewehrschartenplatte 48P9

 

Quergang / Gasschleuse zwischen den beiden Eingängen

 

Bauwerk  10  auf der Karte

Regelbau 503  MG-Kasematte (flankierend) mit Gruppe

Baustärke B (2,00 m) MG-Scharte und zur Feindseite hin 3,00 m

 

MG - Scharte mit 7P7 Schartenplatte

 

 

 

Hofseite mit den zwei Eingängen

 

Linker Eingang mit Eingangsverteidigung mit Gewehrschartenplatte 48P9

 

Quergang / Gasschleuse zwischen den beiden Eingängen

 

Gruppenraum mit Durchgang zum Kampfraum

 

Der Fußboden ist mit Platten belegt - einbetonierte Holzleisten

 

Schützengraben in der Nähe des Bunkers

< ZURÜCK / BACK